murksen

* * *

murk|sen ['mʊrksn̩] <itr.; hat (ugs. abwertend):
sich [ohne sichtbaren Erfolg] mit etwas beschäftigen, unsachgemäß an etwas arbeiten:
er murkst schon den ganzen Tag an dem Motor, und der funktioniert immer noch nicht.
Syn.: Pfusch machen (ugs. abwertend), pfuschen (ugs. abwertend), schludern (ugs. abwertend).
Zus.: herummurksen, vermurksen.

* * *

mụrk|sen 〈V. intr.; hat; umg.〉 unordentlich od. fehlerhaft arbeiten; →a. vermurksen [zu älterem, untergegangenem murken „zerbröckeln, zerbrechen, zerknittern“; zu ebenfalls untergegangenem Murk „Brocken, Krümel“; verwandt mit mürbe]

* * *

mụrk|sen <sw. V.; hat [zu älter Murk, Murkel] (salopp abwertend):
[ohne sichtbaren Erfolg] sich mit etw. beschäftigen, unsachgemäß an etw. arbeiten:
er murkst schon drei Stunden im Keller.

* * *

mụrk|sen <sw. V.; hat [zu älter Murk, ↑Murkel] (salopp abwertend): 1. [ohne sichtbaren Erfolg] sich mit etw. beschäftigen, unsachgemäß an etw. arbeiten: er murkst schon drei Stunden im Keller; er hat bei dieser Arbeit gemurkst (hat dabei nachlässig u. fehlerhaft gearbeitet). 2. töten, umbringen: der andere war ... bereit, zu schlagen und zu m., was nach Blutsauger und Ausbeuter roch (Marchwitza, Kumiaks 122).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • murksen — Vsw Murk, abmurksen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • murksen — (ugs. für:) »ungeschickt oder unordentlich arbeiten«: Das seit dem 19. Jh. bezeugte Verb, aus dem das Substantiv Murks ugs. für »schlechte Arbeit« rückgebildet ist, gehört zu älter nhd. Murk »Brocken; Krümel; Knirps« (beachte die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • murksen — nachlässig/schlecht/unsachgemäß arbeiten, schlechte Arbeit machen; (ugs.): herumpfuschen; (salopp): herummurksen; (abwertend): dilettantisch/stümperhaft arbeiten, stümpern; (ugs. abwertend): pfuschen, schlampen, schludern, sudeln; (landsch. ugs.) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • murksen — murksenv 1.intr=unordentlich,ohneFachkenntnis,langsamarbeiten.Gehörtzu»Murk=Brocken,Krümel«undistwohlschallnachahmendenUrsprungs,z.B.hergenommenvondemGeräusch,dasbeimZerbrechenvonHolzo.ä.entsteht.Seitdem18.Jh. 2.tr=jnumbringen,ermorden.⇨abmurksen …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • murksen — murkse …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • murksen — mụrk|sen; du murkst …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Murks — murksen (ugs. für:) »ungeschickt oder unordentlich arbeiten«: Das seit dem 19. Jh. bezeugte Verb, aus dem das Substantiv Murks ugs. für »schlechte Arbeit« rückgebildet ist, gehört zu älter nhd. Murk »Brocken; Krümel; Knirps« (beachte die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • murken — murksen (ugs. für:) »ungeschickt oder unordentlich arbeiten«: Das seit dem 19. Jh. bezeugte Verb, aus dem das Substantiv Murks ugs. für »schlechte Arbeit« rückgebildet ist, gehört zu älter nhd. Murk »Brocken; Krümel; Knirps« (beachte die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Murks — Schluderei (umgangssprachlich); Schlamperei (umgangssprachlich); Flickenteppich (umgangssprachlich); Pfuscherei (umgangssprachlich); Flickwerk; Pfusch (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • pfuschen — schustern (umgangssprachlich); murksen (umgangssprachlich); vermasseln; hudeln (umgangssprachlich); stümpern (umgangssprachlich); schludern (umgangssprachlich); versauen ( …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.